Den Helder – Niederlande


Untersuchung  – Der Leuchtturm 'Lange Jan' wird wasserdicht gemacht. 

 

Um das Jahr 1870 wurde unter der Regierung von Willem III, König der Niederlande, der erste aus Gusseisen hergestellte Leuchtturm gebaut. Die Außenhaut des über 45 Meter hohe Turms besteht aus 1088 gusseisernen Platten, die durch Nieten miteinander verbunden sind. Er war seinerzeit der höchste Gusseisenturm in Europa.

Bei dem rauen Wetter auf der Insel zeigte sich schon bald ein Problem. Durch die Nähte drang Wasser in den Leuchtturm ein. Wegen der dadurch entstandenen großen Risse in den Zwischengeschossen war der 'Lange Jan' nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Der Beitrag: Speziell entwickelter wasserdichter Fugenmörtel. 

Die Schwesterfirma von Jahn International, die I.E.C.R.T. B.V. hat den Leuchtturm 'Lange Jan' eingehend untersucht und ein Gutachten erstellt. Im Einvernehmen mit dem Auftraggeber ist Jahn International eingeschaltet worden, um einen speziellen Fugenmörtel zusammenzustellen. Dieses eigens entwickelte Material ist jetzt verfügbar und kann, wenn nötig, umgehend geliefert werden. Die Restaurierung, also den Außenmantel des Leuchtturms gegen eindringendes Wasser abzudichten, ist noch nicht ausgeführt worden.